Menü

Beiträge über Kolumne

#lebenskunst4null: Selbstoptimierung – 2|4 Kosmisches Selbst

Wo hört gesunde Selbstoptimierung auf und wo beginnt narzisstische Perfektion? Unser Gastautor Marcel Kann widmet sich dieser Frage.

Weiterlesen

#lebenskunst4null: Liebe 2|4 – Wechselspiel aus Nähe und Distanz

LIEBE: Auf der Suche nach Faktoren, die die Liebe beflügeln und wachsen lassen können, ist Sara vom #Lebenskunst4Null-Team auf das Wechselspiel zwischen Nähe und Distanz gestoßen. Sie beleuchtet, warum und wie wichtig dieses Wechselspiel und sein Gelingen für das Wachstum der Liebe und der (beiden) Liebenden sein kann.

Weiterlesen

#lebenskunst4null: „Die Geschwindigkeit des guten Lebens – Was ist das richtige Tempo?“ – In Köln traf 6 Tage Philosophie auf den Menschen und die Fragen der Moderne |Teil 2

Im zweiten Teil des Nachberichts von Sara´s phil.cologne Reise trifft Philosophie auf Religion, Sozialismus und die Frage nach der „Geschwindigkeit des guten Lebens“. Wir bemerken hier eine offensichtliche Spannung, ein Spannungsverhältnis zwischen Wollen und Können, zwischen Illusion und Realität, zwischen To Dos und Zeitknappheit. Wir erleben hier eine Grenze auf individueller Ebene. Kann diese überwunden werden?

Weiterlesen

#lebenskunst4null: „Auch der Sinn muss atmen können!“ – In Köln traf 6 Tage Philosophie auf den Menschen und die Fragen der Moderne | Teil 1

Sechs Tage lang fand in Köln wieder die phil.cologne statt. Sara von der #Lebenskunst4Null Kolumne reiste umher, um die Lebenskunst-philosophischen Erkenntnisse aufzuspüren und einzufangen. Was sie erlebt hat, wohin es sie führte und welchen Fragestellungen genau sie lauschte, das teilt sie in ihrem Bericht über diese Reise durch den menschlichen Kosmos mit euch.

Weiterlesen

#pukkanakka: Vom inneren Tiergarten einer Alleinreisenden

Marlene hat sich eine Auszeit gegönnt. Ihren Job gekündigt. Reise ohne Zeitlimit, ohne Rückflugticket. Alles entspannt, oder? Fast. Marlene hat nämlich eine neue Rasse entdeckt: Den inneren Unruhehund.

Weiterlesen

#NURKEINSTRESS: Eine Liebeserklärung

"Heute erzähle ich Euch vom Glück und davon, wie der Stress und die Müdigkeit verfliegen, wenn sich eine Sehnsucht erfüllt. Diese Kolumne möchte ich der Liebe widmen." Nadin ist wieder da – und diesmal hat sie Euch was wirklich Schönes mitgebracht, den Beweis nämlich, dass, wenn alles in Scherben liegt, das Glück ganz bestimmt hinter einer der nächsten Ecken wartet.

Weiterlesen

#lebenskunst4null: Weltschmerz 2|4 – Weltschmerz, auch nur ein Teil des Lebens

Wie wir auch negative Dinge in unserem Leben akzeptieren können und durch den Richtigen Umgang sogar positive Veränderungen für uns und die Welt, in der wir leben, herausholen können.

Weiterlesen

#pukkanakka: Alleinreisen für Anfängerinnen

Marlene hat ihre 7 Sachen gepackt, ihre Freunde und ihr Familie verabschiedet. Sie nach Südamerika aufgebrochen. Marlene ist nun Alleinreisende. Wie sie ihre ersten Tage als Solo (Female) Traveller verbrachte und was Alleinsein für sie nun bedeutet, lest ihr hier.

Weiterlesen

#INSOMNIA – 5: “Niemand kann uns verletzen, ohne unsere Zustimmung!“

Ein Text, der keiner ist, weil bereits alles gesagt wurde. Norman hat ihn dennoch geschrieben.

Weiterlesen

#lebenskunst4null: Gastfreundschaft 3|4 – Gast auf dieser Erde

Gastfreundlich sein - Hier steckt ganz viel Sein drin und Sein hat nichts mit Haben zu tun. Wer bin ich? Und was tische ich nur auf? Und was passiert, wenn ich gastfreundlich zu meinen Gefühlen bin? Mehr zu Saras Gedankengängen lest ihr hier.

Weiterlesen

#almostHome: „Nur Mut, das Leben wird’s dir danken.“

2015 war für Martin das, was man gerne als Berg- und Talfahrt bezeichnen kann. Beginnend mit einer Talfahrt und dreimonatiger Isolation, wendete sich das Jahr dann doch zum Guten. Wie er zurück ins Leben fand, könnt ihr hier nachlesen.

Weiterlesen

#INSOMNIA – 4: „Ich renne nicht weg! Ich bin nur woanders!“ – zwischen den Jahren in Berlin

Für Norman sollte es das erste und letzte Mal sein, dass er „Zwischen den Jahren" in Berlin verbringt. Warum, erfahrt ihr hier.

Weiterlesen