Wie immer kam die Einladung und damit auch mein Entschluss, die Reise anzutreten sehr kurzfristig. Für mich kein Problem: Ich bin ein großer Fan von Spontanität und freue mich sehr, wieder mit i-ref auf Tour gehen zu dürfen. 


Für mich geht es dieses Mal nach Florida, dem Sunshine State Amerikas und auch wenn ich als Wahlberliner das kaum glauben kann, sagt man ja über diese Region der USA, dass dort an 360 Tagen im Jahr die Sonne scheint –  outfittechnisch auf jeden Fall eine Herausforderung für mich, meine Übergangsjacke bleibt also Zuhause in Berlin und ich wühle mich durch meine Sommergarderobe und werfe ein paar bunte Sommerteile in mein Handgepäck. Ich habe mir vorgenommen mit wenig Gepäck zu reisen, doch was braucht man eigentlich so alles für einen Kurztrip nach Florida? 


Mit dem Staat Florida verbinde ich vor allem traumhafte Sandstrände, Sonnenuntergänge, das pulsierende Miami, den Golf von Mexico aber auch beeindruckende Natursreservate wie die Everglades. Wenn ich so darüber nachdenke, sehe ich einen Mix aus Strandurlaub und Outdoor Experience, also packe ich noch Sneaker, Shorts, Bikini, eine Cap, eine Sonnenbrille und natürlich Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor 50 in meinen jetzt schon zu kleinen Koffer und muss über mein individuell zusammengestelltes: „German-tourist-in-Florida-starter-pack“ ein wenig lachen.


Für mich startet meine Reise in München, von hier werde ich ganz bequem via Eurowings Dirketflug nach Fort Myers, Florida fliegen. Von dort geht es vorerst nach Naples, wo ich die ersten Tage verbringen werde. Naples liegt am Golf von Mexico und ist bekannt für seine romanischen Sonnenuntergänge und kilometerlangen Sandstrände. Außerdem habe ich von dem berühmten Naples Pier gehört, welchen ich auf jeden Fall erkunden möchte. Dort kann man mit ein wenig Glück wilde Delfine beobachten. Außerdem bin ich gespannt auf die Stadt selbst, Naples gehört zu den wenigen amerikanischen Städten die man auch ganz entspannt zu Fuß erkunden kann. Naples in nur drei Tagen kennenzulernen ist auf jeden Fall eine kleine Herausforderung – ich bin gespannt und werde natürlich von meinen persönlichen Highlights berichten. 

Nach Naples geht es weiter die Westküste Floridas entlang nach Fort Myers, wo ich die restliche Zeit meiner Reise verbringen werde. Ich habe von einem 11 km langen Sandstrand gelesen,  bei welchem ich auf jeden Fall einen Stop einlegen werde. In Fort Myers herrscht eine Durchschnittstemperatur von stolzen 35 Grad, daher ist ein Strandbesuch für mich absolut essenziell. Außerdem steht auf meiner To Do Liste eines der vielen Naturreservate zu besuchen. Ob in Naples oder Fort Myers möchte ich mir noch offen lassen, hoffe aber in jedem Fall mindestens einen Alligator dort zu entdecken.


Es gibt bestimmt einiges zu erleben im Sunshine State Florida! Auf Instagram, Facebook und Twitter sowie unter dem Hashtags #paradisecoast #ftmyerssanibel und natürlich #irefdiscover nehme ich euch mit auf meine Reise nach Naples & Fort Myers. 

 

Kooperation

Die Reise nach Florida findet in Kooperation mit folgender Partner statt:

Folgt unseren Partnern auch auf Facebook, Instagram und Twitter. Sämtliche redaktionell entstandenen Beiträge bleiben von der Kooperation unberührt.

Wir freuen uns über das tolle Programm und sagen Danke für die Organisation der Reise!