Menü

Beiträge über insomnia

WINTERESTING: Süße Träume garantiert! Wir verlosen eine Casper Matratze

Mit der Casper ab ins Traumland. Wir verlosen ein Exemplar der begehrten Wundermatratze.

Weiterlesen

#INSOMNIA – 5: “Niemand kann uns verletzen, ohne unsere Zustimmung!“

Ein Text, der keiner ist, weil bereits alles gesagt wurde. Norman hat ihn dennoch geschrieben.

Weiterlesen

#INSOMNIA – 4: „Ich renne nicht weg! Ich bin nur woanders!“ – zwischen den Jahren in Berlin

Für Norman sollte es das erste und letzte Mal sein, dass er „Zwischen den Jahren" in Berlin verbringt. Warum, erfahrt ihr hier.

Weiterlesen

#INSOMNIA – 3: „Du glaubst nicht ernsthaft, die sagen die Wahrheit?“ Jetzt mal ehrlich! Wie Social ist das Social Web?

Wie Social ist das Social Web? Ganz ehrlich, das ist doch der blanke Hohn, eine schillernde Lüge, in der alle glauben die Wahrheit zu sagen. Absurd auch, was das Wort Social hier soll? Absurd und rätselhaft! De-Social sollte man es nennen. Sei De-Social und leg los. Norman rechnet ab – besonders mit sich selbst.

Weiterlesen

#INSOMNIA – 2: „Menschen zerbrechen. Vor deinen Augen. Und du kommst nicht umhin dich zu fragen, ob du der nächste in der Reihe bist.“

Vermutlich habe ich auf diesen Moment gewartet: Diese Woche scheint ein nahezu abartiges doch perfektes Beispiel menschlicher Hilflosigkeit nach Mitternacht zu liefern. Alles begann am Sonntag, auf meinem Rückflug von Paris nach Berlin. Ich spürte bereits im Flieger, dass es mir körperlich nicht gut ging. Es brodelte in mir, wie ein Vorbeben. Bereits im Taxi wollte ich mich erstmals übergeben -  zuhause angekommen, wurde die Schlaflosigkeit gar endgültig von der Übelkeit überwältigt. Also verbrachte ich den Rest der Nacht kopfüber, still und heimlich, irgendwo in Mitte, in meiner goldenen Maisonette-Wohnung, kotzend über den Dächern der Hauptstadt.

Weiterlesen

INSOMNIA: „Den Loser mach ich schließlich nur nachts. Ist doch klar.“

Seit 3 Stunden liege ich wach. Ich liege wach und denke nach - über alles und jeden. Meine Hände sind kalt, mein Körper unruhig. Er arbeitet gegen mich - gegen mein Herz, meinen Verstand, gegen alles was die Natur vorschreibt. Selbst meine Augen, sie schmerzen vor Müdigkeit.

Weiterlesen