Ob Hype oder Trend: Das Ernährungs- und Kaufverhalten der Deutschen befindet sich seit Jahren im Wandel. Ein Phänomen, das sich nicht nur in den zunehmend hippen und individualisierten Gegenden Berlins feststellen lässt, sondern schon längst inmitten unserer Gesellschaft angekommen ist, ist der bewusste und nachhaltige Konsum. Demografisch als auch soziologisch veränderte Gesellschaftsstrukturen und individualisierte Alltagsabläufe sind allerdings nur einige der Gründe, warum der Preis schon längst nicht mehr das entscheidende Kaufkriterium ist. Der Trend geht in vielen Lebenslagen von der Quantität zur Qualität.

Bewusster Konsum – kein Verzicht!

Der Trend geht so auch in Richtung Gesundheits- und Genussorientierung, Nachhaltigkeit und dem bewussten und reflektierten Umgang mit Lebensmitteln. Ob Bio, Fair Trade, vegetarisch oder auch vegan – Ich-bezogene Kriterien wie etwa Sicherheit, Gesundheit und Geschmack sind neben der Nachhaltigkeit von Produkten zu den alles entscheidenden Kaufkriterien einer neuen Generation geworden – und zwar in vielerlei Hinsicht: Die Lebensmittel werden in Bio-Supermärkten geshoppt, das eigene Auto der Umwelt zuliebe mit der Nachbarschafft geteilt und die eigenen Klamotten stammen aus Fair Trade – ein umweltbewusstes und nachhaltiges Leben äußert sich im bewussten Konsum, nicht im Verzicht!

Obgleich das Thema klar polarisiert, lässt sich kaum abstreiten, dass es sich dabei mehr um eine Modeerscheinung handelt. Der Begriff der Lohas, der für „Lifestyle of Health and Subtsianability“ und somit für Menschen mit gesundem und nachhaltigem Lebensstil steht, geistert bereits seit der Milleniumwende im Netz. Auch die Statistiken sprechen klar für sich – immer mehr Menschen pflegen einen nachhaltigen gesunden Lebensstil und das beinhaltet neben der Ernährung natürlich auch die eben genannte Bekleidung, die Mobilität, das Reisen, den Sport, die Kommunikation und auch finanzielle Entscheidungen.


Bewusster Konsum in allen Lebenslagen – HEINEKEN untersucht die Trinkgewohnheiten der Generation Y

Der Trend des bewussten Konsums ist keine Phrase. HEINEKEN, die mit „Enjoy Responsible“ bereits seit 2004 den besonnenen Umgang mit Alkohol unterstützen, hat in neuesten Untersuchungen mit 21 bis 35jährigen festgestellt, dass 75% aller Befragten bewusst reduzierter Trinken, wenn sie mit Freunden die Nacht zum Tag machen. Knapp 90% aller Befragten setzen zudem auf eine selbstbestimmte Zukunft, für deren Standing sie stärker als je zuvor arbeiten müssen. Mit bewussten Konsum – so knapp ¾ der Befragten – könne dadurch ein besseres Leben ermöglicht werden. Die Studie zeigt also, dass moderates Trinken mehr denn je zur aktiven und selbstbestimmten Wahl einer imagebewussten Generation wird. Die eigene Persönlichkeit steht im Vordergrund. Damit hat sich allerdings auch die Sicht auf den Lifestyle im Vergleich zu anderen Generationen gewandelt: Generation Y lebt für positive Lifestyles – der bewusste Umgang mit Alkohol ist nur ein Beispiel dafür, aus jeder Situation das bestmögliche machen zu wollen.

„Moderate Drinkers Wanted“ – HEINEKEN wirbt im Rahmen von „Enjoy Responsibly“ erneut für den bewussten Konsum

Der Trend des moderaten und bewussten Konsums ist auch das zentrale Thema einer neuen globalen Kampagne, in der ein sehr überraschender Ansatz gewählt wurde um die Botschaft „Moderate Drinkers Wanted “ zu kommunizieren. So sind es im aktuellen TV-Spot „Moderate Drinkers Wanted“, der in Zusammenarbeit mit der Emmy-Gewinner Nicolai Guglisg entstand, Frauen, die Männer zu bewusstem Konsum ermutigen. Sie singen im LA geshooteten Spot nicht nur Bonnie Tylers Klassiker „I Need a Hero“, sondern zeigen auch, dass Männer, die die Kontrolle behalten die eigentlichen Helden sind.