nadinstop5.001

Kinder, wie die Zeit vergeht! Das gilt fürs Wochenende im Allgemeinen und für meine kleine Reise nach Südsizilien in die Provinz Ragusa im Speziellen. Und die Sache mit der davonrasenden Zeit wird noch mal wahrer (ich weiß, dass es dieses Wort nicht gibt, sollte es aber), wenn man ganz viel mit ihr anfängt – zum Beispiel: drei Städte in zwei Tagen, essen, ein Golfkurs, essen, eine Massage, essen, ein Kochkurs, essen, einmal quer durch den Swimmingpool und zurück, essen, eine Weinprobe, essen. Hab ich was vergessen? Bestimmt. Die fünf Dinge, an die ich mich indes noch lange erinnern werde, kommen hier in wohlstrukturierter und -priorisierter Reihenfolge:

#1 Das Lebensgefühl

Man muss es neidlos anerkennen – die Italiener haben die Sache mit dem Lebensgefühl einfach drauf. Und da ich eine Schwäche für Gefühlsduseleien aller Art habe, kann ich nicht anders, als diesen Allgemeinplatz auf die 1 voten. Kleine Jungs, die vor der San-Bartolomeo-Kathedrale in Scicli Fußball spielen, das herzliche Lächeln der Kellner in der Osteria dei Sapori Perduti in Modica, wenn sie die dicke, weiße Bohnensuppe auftragen, und Giovanni, der mir im alten Gemäuer des Weinguts Valle dell’Acate guten roten und noch besseren Weißwein serviert – das sind Momente, in denen mir das Herz aufgeht.

IMG_8227

#2 La DOLCE vita

Wenn meine Freundinnen die Lust auf Schokolade packt, sehne ich mich nach einer frischen Scheibe Brot mit hausgeschlachteter Leberwurst. Ihr seht: Mein Herz schlägt fürs Herzhafte. Umso überraschender, dass mein zweiter Platz an eine süße sizilianische Sünde geht. Pasta, Antipasti, Arancini (tipico siciliano: frittierte und gefüllte Reisbällchen) – nett, aber nicht zum Niederknien. Wider Erwarten haben mich kleine, bepuderzuckerte Gebäckstücke aus den kulinarischen Latschen kippen lassen: Fiocci di neve. Zu deutsch: Schneeflocken. Passt. Einfach himmlisch, diese Marzipanhäufchen.

IMG_8233

#3 Die Golfstunde bei Davide

Ich habe Euch versprochen, dass ich ein paar Bälle schlagen werde – und tatsächlich: Ich habe den ein oder anderen Golfball getroffen. Ich erinnere mich an zwei, die man nachgerade wunderhübsch nennen könnte. Fast höre ich ihn noch, den Wohlklang, als der Putter den Ball berührt, um ihn in einem sanften, geraden Bogen hinaus aufs Grün zu befördern. Die Belohnung: ein anerkenndendes Davide-Lächeln. Davide ist der Golflehrer im Donnafugata Golf & Spa Ressort, den ich mit den Worten seines Kollegen charakterisieren möchte: „Davides Handicap are women.“ Nur soviel: Ich bin nach der Golfstunde ohne Begleitung in den Spa-Bereich geschlendert. Und meine Gedanken waren dabei ganz und gar bei Platz #5.

IMG_8046

#4 Der Ausblick

Modica ist die zweitgrößte Stadt der Provinz Ragusa und eine Augenweide. Sie wurde – ebenso wie das kleinere und zauberhafte Scicli – durch ein schweres Erdbeben im Januar 1693 zerstört und im Stil des Spätbarock wiedererrichtet. Wen bei diesem Anblick die Sehnsucht nicht packt, der kaufe sich bitte eine Tüte Romantik.

IMG_7922

#5 Das Spa

Ich bin in einem Alter, in dem man scheinbar nicht nur das Spazierengehen lieben lernt, sondern auch die erquicklichen Freuden einer guten Ganzkörpermassage zu schätzen beginnt. Die müden Knochen, der unruhige Geist, alles in und an mir hat diese Massage im Resort herbeigesehnt und genossen. Auch wenn die musikalische Untermalung von einer ausgesprochenen Freude am Klischee gezeugt hat, kann ich Bryan Adams’ Bitte, die er mir ins Ohr säuselte, während mir die Masseurin die Fußballen knetete, einfach nicht abschlagen: „Please, forgive me.“ I do.

IMG_7494


 

KOOPERATION

Wir bedanken und beim Donnafugata Golf Resort & Spa für die Einladung und die Gastfreundschaft!

MEHR

Weingut Valle Dell’Acate

Contrada Bidini
97011 Acate (Ragusa)
Sizilien (Italien)
Tel. +39 0932 874166
info@valledellacate.it

 

Osteria dei Sapori Perduti

Corso Umberto I 228/230
97015 Modica (Ragusa)
Sizilien (Italien)
Tel. +39 0932 944247

 

Donnafugata Golf Resort & Spa

Contrada Piombo
97100 Ragusa
Sizilien (Italien)
Tel. +39 0932 914 200
nhdonnafugata@nh-hotels.com