Anlässlich des Dia De Los Muertos reiste das britische Fotografen Trio Tripod City nach Mexiko um sich ein eigenes Bild des farbenprächtigen Totenfestes zu machen. Spannend war vor allem für das Team der Kontrast zwischen den traditionellen Feierlichkeiten und des modernen Alltags in verschiedenen mexikanischen Großstädten.

Weniger der Ablauf der Festlichkeiten als die Menschen hinter der aufwendigen Kostümierung interessierte Tripod City. Ihre gemeinsamen Fotoserie „Sweet Dreams“ besteht aus überraschenden und spontanen Straßenfotografien, die den Alltag um den Dia De Los Muertos künstlerisch widerspiegeln.

Jeder der Fotografen hat einen eigenen Stil, der für eine gewisse Dynamik in der Fotoserie sorgt. Mal sehen wir die Bewohner ganz nah, manchmal sind wir nur ein stiller Beobachter einer Szenerie – vor allem aber kriegt man seltene Einblicke in das Alltagsleben in Mexikos Städten.