Fallen wir gleich mit der Tür ins Haus, es schüttet ihr Lieben, es schüttet wie aus Kannen. Da hilft auch kein Schönreden oder „so tun als ob“, Mutter Natur hat uns gleich am ersten Tag ‘nen ordentlichen Strich durch die Rechnung gemacht.

Doch sprechen wir hier vom Meraner Land, der Hochburg für Spa-, Sport- und Gaumenschmaus. Vom Molke-Bad am Morgen direkt ins bekannteste Planschbecken der Stadt, der Terme Meran, bis hin zum ausgiebigen Spa-Angebot unsers Hotels, dem Völlanerhof. Quasi im Dauerlauf genoss ich mein Relax-Programm, trotzte dem Regen und bot dem Unwetter entspannt die Stirn.

Im Übrigen ist meine Entspannungs-Tour noch nicht beendet: In wenigen Stunden startet mein Völlanerhof-Massage-Programm bevor es 20:00 Uhr weitergeht ins legendäre MIRAMONTI HOTEL. Sagt euch nichts? Dann hilft vielleicht dieser Hinweis: Rund um das MIRAMONTI wurden 1977 einige Filmszenen aus James Bond 007 “Der Spion, der mich liebte” aufgenommen.

Das Restaurant gilt als Gourmettempel und bietet obendrein einen sensationellen Ausblick in 1200 Metern Höhe. Chefkoch Massimo Geromel, 1973 in Treviso geboren, begeisterte bereits die anspruchsvollen Gäste vom Michelin Stern Restaurant “Carpaccio” in Paris, des Four Seasons Hotels Milano und des BVLGARI Hotels Milano sowie weiteren ausgezeichneten Adressen Südtirols.

Eine Haube und vierzehn Gault Millau Punkte im Guide Michelin und L’Espresso wandern auf sein Konto; ich kann also fest davon ausgehen, dass mir eventuell anfallende Schauer-Güsse wohl auch am Abend ziemliche egal sein werden.

Zu guter Letzt: Noch mal vielen Dank an Mutter Erde – dieser Schuss ging wohl ordentlich nach hinten los! 

MEHR

Völlanerhof

Probst Wieser Weg 30

Lana, Italien

 

Hotel Miramonti

St. Kathreinstraße 14

Bozen, Italien