Als ich an diesem Sonntag das Haus verlasse, in meinem Herbstmantel und Rollkragenpullover, fühlt es sich so an als wären es die letzten Sonnenstrahlen des Spätsommers die mir in diesem Moment ins Gesicht fallen, mir die Augen blenden und mich angenehm wärmen. Auf den Tag genau bin ich heute mein fünftes Jahr in Berlin und so abwechslungsreich ein Leben in der Hauptstadt auch sein mag gibt es hier einen großen Haken für alle Berliner und Zugezogene: Die Wintermonate, welche uns auch jetzt wieder bevorstehen.

Jeder der einmal den Winter in Berlin erlebt hat, weiß, dass sich dieser so lang und dunkel anfühlen kann wie die Partynächte in diversen Szene-Clubs und ich selbst verfalle sobald es dunkel und kalt wird, instinktiv in Winterstarre. Ich werde müde, unmotiviert und fühle mich schwach. Letzte Woche in Schweden erzählt mir Laura, die Leiterin des „Another Way of Life“ Retreats, dass sie vor einigen Jahren einfach beschlossen hat, den Winter anstatt im dunklen Schweden einfach in Miami, USA zu verbringen. Sehr inspirierend wie ich finde, denn was kann ich mir schöneres vorstellen als in den Wintermonaten einfach mal ins Warme zu flüchten. Aber auch leichter gesagt als getan, denn bis zu diesem Zeitpunkt fehlt mir dafür die Zeit, das Geld und irgendwie auch das Ziel.

Doch seitdem ich für iref.de schreibe, passieren mir ja die wunderlichsten Dinge: Ich werde nach San Francisco geschickt, ich reise nach Südschweden mit einer Nachtfähre und als ich vor einem Monat eine Einladung ins Banyan Tree Hotel in Phuket, Thailand in meinem Email-Postfach auffand – musste ich mich wirklich wieder fragen ob das alles mit rechten Dingen zugeht. Als hätte jemand meine unausgesprochenen Wünsche erhört. Ich habe schon so viel von wunderbaren Reisen in das paradiesische Thailand gehört, Geschichten von feinen Sandständen, Palmen die sich im Wind wiegen, kristallklares Wasser und atemberaubende Sonnenuntergänge…

Nun reise ich also schon am Donnerstag den 14. September mit Turkish Airlines auf die Insel Phuket, um dort ein letztes Mal meinen Badeanzug, meine Sommersandalen und meine Badetasche zum Besten zu geben. Ich kann es kaum erwarten, dieses vermutlich sehr schöne Fleckchen Erde zu erkunden und es für alle Berliner und Leser, die unter der düsteren Winterzeit so leiden wie ich, nach seinen „Winter Escape“ Potenzial testen. Und ich bin sicher die Insel im Indischen Ozean wird mich nicht enttäuschen, schließlich ist sie gerade unter uns Deutschen so beliebt. Ich bin auf jeden Fall gespannt auf mein Abenteuer das auf Phuket auf mich wartet!

Alles von meiner Reise ins ferne Thailand, meinem Aufenthalt im Banyan Tree Phuket und ob ich überhaupt wieder zurück nach Deutschland komme, lest ihr nächste Woche auf i-ref.de! Wer bis dahin vor Ungeduld nicht schlafen kann, kann gerne meine Reise nach Phuekt live auf unserem i-ref Instagram Kanal verfolgen!


 

KOOPERATION

Die Reise nach Phuket findet in Kooperation mit folgenden Partnern statt: Dem Banyan Tree Phuket sowie Turkish Airlines. Folgt unseren Partner auch auf Facebook, Instagram und Twitter. Sämtliche redaktionell entstandenen Beiträge bleiben von der Kooperation unberührt.

Wir freuen uns über das tolle Programm und sagen Danke für die Organisation der Reise!