Partner_Balken_dünn

Wenn bald die Open-Air-Saison beginnt und wir sämtliche Aktivitäten nach draußen verlagern, bedeutet das auch: Endlich wieder Essen unter freiem Himmel! Auf Street Food Markets quer durchs Land dürfen wir uns dann wieder durch die kulinarischen Kunstwerke internationaler Foodies schlemmen und mit einem guten Drink in der Hand die lauen Abende begießen.

Wie im vergangenen Jahr wird auch der schottische Whiskyhersteller The Singleton of Dufftown wieder mit einem Stand auf den Markets in Hamburg und Berlin vertreten sein. Am Donnerstag wurde in München das Konzept für die anstehende Saison vorgestellt. Wir waren beim Event in den Räumen der Burger & Lobster Bank dabei.

Die Idee: Whisky hat immer noch den etwas eingestaubten Ruf weg, ein Getränk für Kenner zu sein, die den Trinkgenuss in beinahe rituellen Abläufen zelebrieren. Die jüngsten Kreationen von Singleton, sogenannte Flavour-Led-Whiskys namens Tailfire, Sunray und Spey Cascade, sollen ihre ganze aromatische Wirkung im Zusammenspiel aller fünf Sinne entfalten. Deshalb werden auf der Singleton Flavour Tour 2015 zwei internationale Food-Künstlerinnen eine eigene Plattform auf Street-Food-Markets bekommen, die der originellen Verbindung zweier Genusswelten dienen: Whisky & Food.

Der Food-Konzept-Designerin Inés Lauber aus Berlin und der Experience- und Fooddesignerin Josefin Vargö aus Stockholm kam in München also die Aufgabe zu, die drei Aromawelten der Whiskys in einem außergewöhnlichen 3-Gänge Street Food Menü auf ihre Weise zu interpretieren.

In einem Pavillon aus hellem Holz, dessen Frontseite von einem Teppich aus Blüten verhangen war, machte Josefin Vargö mit ihrem minimalistisch-effektvollen Menü den Anfang…

Partner_Balken_dünn
IMG_4189
Eisgekühlte Auster, dazu einen Spritzer Zitrone und eine Pipette voll mit Singleton Spey Cascade zum Selbstdosieren
IMG_4197
Sorbet mit einem Schuss des Singleton Sunray und garniert mit Fichtensirup und essbaren Blüten
IMG_4315
Weißer Schokoladenlutscher mit frischen Aromen des Singleton Tailfire und essbaren Farben zum Selbstgestalten
Partner_Balken_dünn

…bevor Inés Lauber an einem langgezogenen Buffet, auf dem, sorgsam arrangiert und farblich ausgewogen, alle Zutaten präsentiert wurden, die für die einzelnen Gänge verarbeitet worden sind, ihre Interpretation der Whisky-Aromen vorstellte:

Partner_Balken_dünn
IMG_4273
Vegetarischer Salat mit Teltower Rübchen und einer mit dem Singleton Tailfire verfeinerten Vinaigrett, dazu wird selbstgebackenes Malzbrötchen gereicht
IMG_4287
Saftiger Schweinebauch, der von gemalztem Selleriepüree und Apfel-Nuss-Kompott flankiert wird. In den Aromen dazu passend: der Singleton Spey Cascade
IMG_4350
Krönender Abschluss: Gefüllte Crêpe, mit Singleton Sunray flambiert und mit einer sahnige Quarkcreme und Blütenpollen vollendet
Partner_Balken_dünn

Überraschend, welche intensive Wirkung Whisky-Aromen in Verbindung mit Speisen entfalten, von denen man nicht erwarten würde, dass sie sich mit Whisky vertragen. Auch die unkonventionell verpackten Drinks auf Whisky-Grundlage, die zum Warm-Up und als feiner Abschluss der Menüs frisch gemixt wurden, aktivierten nochmal eine ganz andere geschmackliche Seite des Whiskys.

Wer die Kreationen der beiden charmanten Food-Designerinnen live erleben und dazu die drei neuen Singleton-Whiskys probiern möchte, trägt sich am besten die folgenden Termine in den Kalender ein. Am 09. April 2015 ist Singleton mit einem Stand beim Streetfood-Markt in Hamburg und am 08. Mai 2015 beim Berliner Bite Club. Hingehen, probieren, Spaß haben!