Neben Fußball ist Drachensteigen eine der beliebtesten Sportarten in Brasilien. Während der WM in Brasilien 2014 konnte man neben kickenden Jugendlichen und Fußbällen auch viele Drachen am Himmel empor steigen sehen. Dieser werden in Brasilien „Pipa“ genannt und die Drachensteiger sind die „Pipeiros“. Besonders in den ärmeren Favelas ist der Sport weit verbreitet. Hier sieht man, wie die Spieler das Drachensteigen zu einem spielerischen Kampf entwickeln – das Ziel ist es, die Flugbahn der anderen Drachen zu kreuzen und schließlich die Drachen der Gegner zum Absturz zu bringen.

Die deutsche Fotografin Kristin Bethge begeisterte sich seit ihrer ersten Reise nach Rio de Janeiro für das bunte Treiben am Himmel der Millionenmetropole. Sie entwarf ein Buch über die vielfältigen Designs und Muster der Drachen und 2015 fing sie an, die Kinder in der Favela Prazeres beim Drachensteigen zu fotografieren. Die Drachensteiger versammeln sich zum täglichen Spiel auf dem Fußballplatz der Favela, der der höchster Punkt des Gebiets ist. Entstanden sind diese folgenden Bilder, die eine andere, verträumte Perspektive auf das eher harte Pflaster der Armenviertel der Stadt bietet.

Mehr von Kristin könnt ihr auf ihrem Instagram Account sehen!