Jedes Mal aufs Neue entfaltet der Zauber der Nostalgie seine Wirkung, wenn man die Entdeckung alter, vergessener, zufällig wiedergefundener Fotokisten und vergilbter Alben macht, darin blättert und sich zu den verblassenden, matten Fotografien ganze Geschichten im Kopf entspinnen.

Christian Carollo ließ sich von einer Kiste voller bunt durcheinander gewürfelter Reisefotografien seines Großvaters zu einem ganz wundervollen Projekt inspirieren: 30 Jahre später wollte er die Motive seines Großvaters so exakt wie möglich nachstellen, um zu sehen, was sich verändert hat und eine kleine Reise in der Zeit zu erleben. Durch die detaillierten Reisetagebücher, die seine Großmutter während der Trips quer durch die USA anfertigte, konnte er die Orte auf den Bildern beinahe punktgenau nachvollziehen und so seine nächste Reise nach den neuesten Entdeckungen ausrichten.

Hat er die Standpunkte ausfindig gemacht, von denen aus die Motive aufgenommen wurde, hält er das Foto seines Großvaters, das seine Reise bis hierher bestimmte, vor die Szenerie, um so ein kleines Fenster in die Vergangenheit zu öffnen.

 

 

 

 

 

 

 

Alle Fotos © Christian Carollo

 

MEHR VOM PROJEKT