Wenn wir an Regenbögen denken, stellen wir uns das Naturphänomen, welches durch die Sonne und den Regen ausgelöst wird, in den schillerndsten und vielfältigsten Farben vor. Doch habt ihr auch schon mal von sogenannten „weißen Regenbögen“ gehört? Diese werden auch Nebelbögen genannt und entstehen ähnlich wie die uns bekannten Regenbögen. Allerdings sind die Regentropfen hier viel feiner, sodass der Beugungseffekt der reflektierten Lichtstrahlen ein anderer ist.

Der Fotograf Melvin Nicholson hatte im schottischen Glencoe das große Glück, so einen weißen Regenbogen ablichten zu können. Sein Kumpel Scott Robertson hat ihn auf das seltene Naturschauspiel aufmerksam gemacht und ihm erklärt, dass dieses durch das Abbrennen des Nebels von der Sonne entstehe. Ohne zu zögern schnappte ich Melvin seine Kamera und schoss dieses einzigartige Foto.