Drohnen werden in der Fotografie größtenteils dazu benutzt, um spektakuläre Bilder aus höheren Perspektiven zu machen. Doch der Musiker und Fotograf Reuben Wu hat noch eine weitere Eigenschaft des technischen Hilfsmittels für seine Arbeiten gewonnen: Statt einer fliegenden Kamera gibt es in Wus Fotos ein fliegendes  Licht, welches mystisch über den fotografierten Landschaften schwebt.

Berge werden von einem hellen Heiligenschein erleuchtet und hier und da sieht man einen gleißenden Lichtschweif durch unbewohnte Gebirge schweben. Die Lichtspektakel kommen durch eine lange Belichtungszeit in den Bildern zur Geltung, denn die Fotos schießt Wu immer noch selbst auf festem Boden. Mehr Bilder findet ihr auf seinem Instagram-Account.