Der Berliner Fotograf Philipp Pusch hat sich über einige Wochen hinweg mit seiner Mittelformatkamera in unmittelbarer Nähe zum bekanntesten Techno-Club der Welt, dem Berghain, herumgetrieben, um dort Menschen zu porträtieren, die sich nach 8, 12 oder 16 durchgefeierten Stunden auf den Weg nach Hause machten.

 

„Vielleicht schaut man an wenigen Orten so tief nach Deutschland rein wie in diesem Technoclub.“

– Moritz von Uslar im ZEIT Magazin –

 

 

 

PHILIPP AUF