Nachts passieren bekanntlich ja eine Vielzahl spektakulärer Dinge und manche von ihnen werden glücklicherweise auch dokumentiert. Der Fotograf Timothy Joseph Elzinga beispielsweise wurde unlängst von seinem Sohn aus dem Schlaf geweckt, als sich am winterlichen Nachthimmel außerhalb seines Fenster in Ontario kunterbunte Lichtsäulen senkrecht gen Himmel erhoben. Das Phänomen, dass zunächst einmal an die Nordlichter erinnert, hat allerdings einen anderen Ursprung: Bei den Lichtsäulen handelt es sich um ein atmosphärisches optisches Phänomen, dass sich aus einer Wechselwirkung von Licht mit Eiskristallen ergibt. Wenn die Temperatur sinkt und sich die Kristalle horizontal positionieren, wirken sie als Gefäße für Licht und schießen das Licht nach oben.

Ein von Daniel (@digics) gepostetes Foto am