Stellt euch vor, jedes Mal, wenn ihr den Kaffee serviert und Kuchen auftragt, blickt ihr in die unendliche Schwärze eines Tiefseegrabens- und das im eigenen Wohnzimmer. Da die wenigsten von uns über ausreichend Wohnkapazitäten verfügen, den Mariannengraben in die eigenen vier Wände verlegen zu lassen, muss also die Kunst die Aufgabe übernehmen, dieses Erlebnis mit ihren Mitteln zu simulieren.

Der „Abyss Table“, entworfen und gefertigt vom Londoner Produktdesign-Studio Duffy London, das in den letzten Jahren mit mehreren innovativen Tisch-Konzepten auf sich aufmerksam machte, wirkt von der Seite aus betrachtet wie eine Querschnitt durch die Schichten des Ozean. Erst aus der Vogelperspektive entfaltet er seine eindringlich dreidimensionale Wirkung.

Solltet ihr nun daran denken, euch dieses Schmuckstück in die Wohnung zu stellen, müsst ihr schnell sein und Glück haben, denn der „Abyss Table“ ist auf 25 Exemplare limitiert.

 

 

 

  Alle Fotos © Tom Oxley Photography für Duffy London

 

MEHR DUFFY LONDON