„Notes in a Place“ heißt die zweiteilige Fotoserie des finnischen Fotografen Kimmo Metsäranta, der keine Denkmäler, Museen oder andere Sehenswürdigkeiten zeigt, sondern den Blick für die minimalistische Architektur Helsinkis schärft, die in pastellfarben strahlend an nahezu jeder Ecke Helsinkis lauert. Seine Bilder definieren sich durch Abstraktionen, modifizierte Interpretationen sowie raffinierten Strukturen, die aus der Perspektive der Kamera eingefangen, das oftmals nicht offensichtliche ins Auge des Betrachters rücken. Minimalismus par excellence.


MEHR

Weitere Fotografien von Kimmo Metsäranta findet ihr unter anderem auf Instagram.