Sommer, Sonne, überfüllte Strände – das immer gleiche Bild findet sich wahrscheinlich überall an der italienischen Reviera. Nicht überall. Nördlich von Pisa findet sich ein circa zwölf Kilometer langer Küstenstreifen an dem sich fünf kleine Ortschaften hoch über den Klippen und kleinen versteckten Lagunen reihen und vom Massentourismus bis dato verschont blieben. Die Fotografin Kate Ballis war vor Ort und hat die italienische Leichtigkeit in einer Reihe von beeindruckenden Fotos dokumentiert, die sofort Lust auf diesen geheimnisvollen Ort machen.La fiesta forever!