Laguna Beach: ein einsamer kleiner Wal schwimmt mit den Badegästen am Strand. Zunächst scheint im klaren türkisblauen Wasser nur ein dunkler Fleck hindurch, der zu groß erscheint für einen Taucher. Erst als die Kamera näher hinfliegt und man einen zweiten Blick wagt erkennt man einen Wal, der sich dort scheinbar ein wenig umschaut.

Der kleine Grauwal dreht eine Runde in der Bucht, um anschließend wieder hinaus an der Küste vorbei ins Meer zu schwimmen, aber nicht ohne einen Wassergruß zu hinterlassen.
Das Verhalten des Wals scheint zunächst etwas merkwürdig, doch Bruce Mate, der Direktor des Marine Mammal Institute der Oregon State University, erklärte National Geographic, dass dies gar nicht so unüblich ist, wie es scheint: „We see animals in shallow water daily. There might be a bunch in the same place, but they’re out there making a living for themselves.“ Mate hat über 40 Jahre verschiedenste Wale studiert und denkt dass dieser Wal etwa zwei oder drei Jahre jung ist, was sehr jung ist, wenn man beachtet, dass Grauwale bis zu 60 Jahre alt werden können.

Eingefangen wurde das Spektakel von Mark Girardeau, einem Wildtier-Fotografen.