Geldprobleme sind der Grund, warum es noch bis Ende Juni rund 103 historische Gebäude Italiens vergeben werden. Meist außerhalb der großen Städte sind die traumhaften Immobilien leider größtenteils verfallen und zur Renovierung bereit. Aus diesen Gründen kann man sich die Häuser fast umsonst angeln, denn es gibt nur eine Bedingung: Bewerber müssen sich verpflichten die Gebäude zu renovieren und für gastronomische oder touristische Zwecke zu nutzen. Um diese Forderung zu erfüllen braucht man auf jeden Fall einen ausgeklügelten Businessplan und das auch noch bis zum nächsten Sommer. Aber keine Bange, wer jetzt noch keine zündende Idee hat kann noch bis nächstes Jahr warten, denn dann weitere 200 Gebäude vergeben. Wie ihr euch bewerben könnt erfahrt ihr hier.