Sich entspannt auf’s Bike schwingen und einfach drauf losradeln? Für die weibliche Bevölkerung im Iran seit Anfang dieses Monats ein sündhaftes Vergehen! Auslöser ist die aufgestellte Fatwa (zu deutsch: Rechtsgutachten) des obersten Religionsführers Ayatollah Ali Khameini, der die Keuschheit der Frau durch’s Fahrradfahren bedroht sieht: „Fahrrad fahren zieht die Aufmerksamkeit der Männer an, was wiederum zur Korruption in der Gesellschaft führt. Somit verstößt die Aktivität gegen weibliche Keuschheit und soll unterlassen werden“, so Ayatollah. Verständlicherweise stößt dieses Aussage auf jede Menge Widerspruch und Wut bei den Iranerinnen. Um ihre Missachtung gegenüber des Verbots auszudrücken, fordert die Journalistin Masih Alinejad via Instagram iranische Frauen dazu auf, sich auf ihrem Fahrrad ablichten zu lassen und das Bild mit dem Hashtag „#IranianGirlsLoveCycling“ zu versehen. In einem Video sieht man außerdem ein Mutter-Tochter-Duo zusammen Fahrrad fahren, welche sich direkt an Ayatollah richten und ihm ihre Rechte nochmal deutlich machen.