Für manche ein Graus, für manche ein Segen: Allein reisen kann sowohl Vorteile als auch Nachteile haben. Vor allem kommt es auch auf den Ort an, den man ohne Begleitung besucht. Die Platform Airnbnb hat nun eine Statistik veröffentlicht, in welchen Städten der Anteil der Alleinreisenden besonders hoch gestiegen ist.

In Städten wie Buenos Aires, Toronto und Oslo liegt der Prozentsatz der Ein-Personen-Buchungen zwischen 14% und 27% aller Airnbnb-Buchungen. Aber auch andere Städte sind in das Interesse der Solo-Reisenden gerückt: Mexiko City hatte einen Anstieg von 109% im Vergleich zum vergangenen Jahr, Ho Chi Minh City in Vietnam 146% und Köln 142%.

via Lonely Planet