Jeden vierten Donnerstag im November wird in Amerika das „Thanksgiving“ gefeiert. Dabei kommt die gesamte Familie zu einem köstlichen Erntedankfest zusammen und verspeist traditionell gefüllte Truthähne und leckere Beilagen. Das Fest hat seine Ursprünge im Jahre 1621, als die ersten englischen Siedler den amerikanischen Kontinent erreicht haben und ihre geglückte Ankunft mit einem rauschenden Fest zelebrierten. Auch heute zählt Thanksgiving zu einem der wichtigsten Feste in den USA.

Aus diesem Anlass hat sich die Künstlerin Hannah Rothstein überlegt, was wohl berühmte Künstler zu Thanksgiving essen würden und vor allem wie. Die typischen Gerichte sind je nach Künstler und Kunststil auf verschiedenste Weise auf dem Teller zubereitet. Piet Mondrian würde sein Essen in seiner typischen rechteckigen Form zu sich nehmen, bei Picasso ist der Teller zersprungen und Konturen sind nicht mehr sichtbar. Wir wünschen allen Künstlern jedenfalls einen guten Appetit!


Rene Magritte

Marc Rothko

Jackson Pollock

Julian Schnabel

Pablo Picasso

Georges Seurat

Vincent Van Gogh

Andy WarholTitelbild: Piet MondrianCredits: Hannah Rothstein