Sebastian W_Geständnis.001.jpg.001

Ich bin so ein krasser Spießer, dass meine besten Freunde mich zu einer Zeit „Bernhard“ getauft haben. Und damit ist leider weder Bernhard Schlink gemeint, oder gar Bernhard Brink, sondern schlicht und einfach Bernhard Blocksberg.


Anm. d. Red.: Uns hat das ein bisschen an folgenden Herrn erinnert, der damals den Übergang vom „Horst“ zum „Otto“ eingeleitet hat. Vielleicht ist Sebastians „Bernhard“ ja das nächste große Ding.