Es gibt Naturphänomene, die schöner wie seltsamer nicht sein könnten. Der bekannteste Teich Japans, der Blue Pond ist eines dieser Beispiele. Auf der japanischen Insel Hokkaido und unweit der Stadt Biei gelegen befindet sich knapp acht Kilometer vom Vulkan „Mount Tokachi-dake“ ein Teich, der unnatürlich schön wie mystisch wirkt. In leuchtend kraftvollen Farben strahlt der vom Wald umgebene Teich abhängig vom Tageslicht blau-grün und ist ein bis heute ein noch nicht einhundert Prozent gelüftetes Geheimnis. Es wird vermutet, dass der künstlich geschaffene See, der vor Eruptionen schützen soll, durch Aluminiiumhydroxid-Partikel strahlt, welche das blaue Licht ideal reflektieren. Ob das tatsächlich der Grund ist, weiß Mutter nur allerdings wahrscheinlich nur selbst.


Ein von akkey01 (@akkey01) gepostetes Foto am

Ein von @_feel_the_nature_ gepostetes Foto am

Ein von kristy (@kreasetee) gepostetes Foto am

Ein von mikan (@mikan114) gepostetes Foto am

© Titelbild (CC BY-NC-SA 2.0): Halil Gokdal