Jungs & Männer, good news! Ihr müsst nicht aussehen wie David Hasselhoff in Badehose!

Es ist mittlerweile kein Geheimnis mehr, dass nicht nur Frauen denken, einen Sixpack, eine volle Mähne und eine gerade Nase haben zu müssen, um „schön“ zu sein. Nein, auch euch Männer beobachten wir immer öfter dabei, dass ihr euch dank Werbekampagnen mit Models mit gestählten Körpern und symmetrischen Gesichtern nicht mehr hundertprozentig wohl in eurer Haut fühlt.

Hat man euch schließlich bereits in der Schule ins Pausbäckchen gekniffen und euch für die Sommersprossen, die große Nase oder das Muttermal im Gesicht belächelt. Dank der neuen AXE Kampagne #findyourmagic haben wir nun aber sehr – wirklich sehr gute Nachrichten: AXE launchte vor kurzem ein Magazin voll mit authentischen Gesichtern und Geschichten von Jungs, die ihren eigenen Weg gehen. Jungs und Männer, die abseits gängiger Stereotype und Klischees, ihr eigenes „Ding“ machen und damit eingestaubte und engstirnige Schönheitsideale revolutionieren.

Auf dem Launchevent vergangenen Mittwoch in Berlin trafen wir drei Männer, die das Prinzip der neuen AXE Kampagne #findyourmagic nicht nur verstanden haben, sondern vor allem selbst leben: Blogger Willy Iffland von Dressed Like Machines, Designer, Künstler und Model Shaun Ross sowie Blogging-Urgestein Mathias Winks von whudat.de.

Willy begann nach der Schule eine solide Ausbildung, merkte aber schnell, dass er etwas brauchte, wo er seine Kreativität ausleben konnte und begann, seinen ersten eigenen Blog zu schreiben. Auf seiner Haut hat er heute einige weitere seiner kreativen Ideen verewigt und so hat er sich schlussendlich durchgesetzt: mit seinem eigenen „Ding“. Er macht das, worauf er am meisten Lust hat, hatte schon immer den Mut, dafür einzustehen und daher fiel es AXE wahrscheinlich nicht schwer, ihn als Gesicht für das Cover des neuen Magazins auszuwählen.

Im Inneren des Magazins findet sich auch der afroamerikanisch Albino Shaun Ross. Sein Leben klingt ein bisschen wie eine typische American Dream-Geschichte: er sah schon immer „anders“ aus, übte aber trotzdem auf einem selbstgebauten Laufsteg auf dem Dachboden seines Großvaters das Laufen und ließ sich das Träumen vom Modeln nicht nehmen. 2008 wurde er plötzlich entdeckt und Jobs für Alexander McQueen, Givenchy, Auftritte in Videos von Beyoncé und Lana Del Rey brachten ihm den großen Durchbruch. Er nutzt seinen Erfolg und kämpft mit seiner Initiative #inmyskiniwin gegen Vorurteile und Normen, die Menschen davon abhalten, sie selbst zu sein. „Jeder Mensch ist perfekt, ganz egal, welche Ideale die Gesellschaft vorgibt“, sagt Shaun.

Auf dem Launch Event trafen wir auch Mathias Winks. Der Blogger hält nicht viel von Schönheitsidealen und macht auf seinem Blog seit mittlerweile mehr als 12 Jahren worauf er Lust hat: er schreibt nur über das, was ihn wirklich interessiert und feierte seinen Durchbruch mit seiner Kolumne „Daily Fratze“. Jeden Tag fotografiert er sich dafür selbst und postet das Selfie auf seinem Blog. Er nimmt sich so, wie er ist und lebt damit in feinster Manier, was AXE mit der neuen Kampagne erreichen will. Nämlich, dass Männer verstehen, dass sie Erfolg haben, schön sind und alles, was sie sich erträumen, wenn sie authentisch sind.

Klingt einfach? Ist es auch! Die dazugehörige neue Pflegeserie von AXE mit den AXE Daily Fragrances, 48h Antitranspiranten, Duschgelen und Styling-Produkten unterstützt den individuellen Style von Männern mit Ecken und Kanten fernab festgefahrener Schönheitsideale. Die Produkte, sind ab sofort im Handel erhältlich.

Photo Credits: @highsnobiety

KOOPERATION

Dieser Artikel entstand in Kooperation mit AXE.