2 Mother of the Fatherland. Kiev, Ukraine, 62 m (203 ft). Built in1981
Mutter des Vaterlandes. Kiew, Ukraine, 62 m, fertiggestellt 1981

Statuen sind idealisierte Kunstwerke, ideologische, politische oder religiöse Repräsentationsobjekte. Einmal errichtet, halten sie die Erinnerung an eine bestimmte Person oder ein bestimmten geschichtliches Ereignis wach, überdauern Generationen und etablieren sich als Symbol. Größe ist hierbei ein gewichtiges Kriterium.

Angezogen von dem menschlichen Bedürfnis, gigantische Monumente zu bauen, reiste der Fotograf Fabrice Fouillet durch die Welt, um mit „Colosses“ eine Studie all dieser Landschaften zu erstellen, die diese außergewöhnlichen Bauwerke integrieren. Der Fokus liegt dabei darauf, die Statuen außerhalb ihrer touristischen Perspektive festzuhalten und dadurch ein subtiles Gefühl von Befremdlichkeit zu erzeugen.

1 Dai Kannon. Sendai, Japan, 100m (330 ft). Built in1991
Dai Kannon, Sendai, Japan, 100m, fertiggestellt 1991

 

8 Christ the King. Świebodzin, Poland, 36 m (120 ft). Built in 2010
Christkönig. Świebodzin, Polen, fertiggestellt 2010

 

9 Grand Byakue. Takazaki, Japan, 42 m (137 ft). Built in 1936
Grand Byakue. Takazaki, Japan, 42 m, fertiggestellt 1936

 

Grand Byakue. Takazaki, Japan, 42 m (137 ft). Built in 1936
Grand Byakue. Takazaki, Japan, 42 m, fertiggestellt 1936

 

18 Ataturk Mask. Buca, Izmir, Turkey, 40 m (132 ft). Built in 2009
Ataturk Mask. Buca, Izmir, Türkei, 40 m, fertiggestellt 2009

 

Alle Bilder © Fabrice Fouillet