Mary Poppins machte es mit ihrer magischen Tasche, in die jeder vorstellbare Gegenstand reinpasst, vor. Jetzt gibt es sogar das Haus für die Hosentasche! Naja, aus Backsteinen und Ziegeln besteht das neue Domizil nun nicht, aber die geniale Erfindung des spanischen Designers Martin Azua bietet den perfekten Unterschlupf für eine Person, egal ob Kälte oder Regen.

Der kleine goldene Würfel besteht aus metallisiertem Polyester, welches sich bei der eigenen Körpertemperatur von selbst ausdehnt und zu einem zeltartigen Ballon wird. Bei wärmeren Temperaturen kann das Zelt einfach auf die andere Seite entfaltet werden, die Sonne nämlich absorbiert. So kann bei jedem Wetter das handliche Haus benutzt werden!

Das „Basic House“, wie es Azua getauft hat, ist eine ideale Alternative für kurze Campingurlaube und Backpacker. Azua sieht aber auch die Möglichkeit, dass Obdachlose von seiner Erfindung profitieren könnten, da das faltbare Haus mehr Schutz bietet als gewöhnliche Schlafsäcke oder Zelte.