Wem Hotelpools & Co zu langweilig sind, findet auf der polynesischen Samoa eine faszinierende Abwechslung: An der Spitze eines erloschenen Vulkans befindet sich im Krater ein ein ca. 30 Meter tiefer, natürlicher Pool! Dieser wurde durch Zufall von Einheimischen entdeckt, die in der Nähe gearbeitet haben.

Um das Becken herum ist dichter Urwald, da sich dieser auf dem Vulkan durch ein Netzwerk unterirdischer Wassertunnel und Höhlen versorgen kann. Profi-Taucher können selbst durch die kleinen Flüsse tauchen und die Naturerscheinung begutachten. Ansonsten gibt es stilecht eine kleine Holztreppe, die einen in das kühle Blau des natürlichen Pools eintauchen lässt.