Kaugummis haben normalerweise eine kurze Existenzdauer, die kauend in unseren Mündern stattfindet und schließlich meistens klebend auf Straßen endet. Der italienische Skulpturkünslter Maurizio Savini macht aus der pinken Gummimasse verrückte Figuren und Objekte, die durch die typische Farbe und Konsistenz der Süßigkeit einen ganz neuen Touch bekommen.

Savinis Werke sind komplett aus unterschiedlichen Kaugummi-Sorten entstanden und sollen eine kreative Möglichkeit zeigen, wie man Kaugummis (wieder)verwenden kann. Vielen städtischen Ordnungshütern sind die klebrigen Gummis nämlich ein Dorn im Auge, da sie schwer von Gehwegen & Co abzubekommen sind. Ein weiterer Grund, warum Savini für seine Kunstwerke Kaugummis nutzt, ist das prägnante und ins Auge springende Pink, welches für ihn eine künstliche Atmosphäre schaffen soll.

Gerade stellt er seine Skulpturen in einer Kunstgalerie in Singapur aus. Was Ironie pur ist, da in Singapur der Verzehr von Kaugummis verboten ist und mit einer hohen Geldstrafe bestraft wird.

Ein von Francesca (@francycal) gepostetes Foto am