So hatte sich Rafael Mantesso seinen 30. Geburtstag wohl nicht vorgestellt: Zu seinem Jubiläum wurde er eiskalt von seiner Freundin verlassen. So blieb ihm nur noch ein leer geräumtes Apartment und sein Bullterrier Jimmy, den seine Ex-Freundin nach dem berühmten Schuhdesigner Jimmy Choo benannt hatte.

Was macht man nun mit leeren weißen Wänden, einem süßen Vierbeiner und einem schwarzen Marker, den man in den Umzugskartons entdeckt? Richtig, man malt sich die Welt, wie sie einem gefällt! Kurzerhand wird Jimmy durch kreative Malereien in Szene gesetzt. Ob am Klavier, als Muskelprotz oder als Punk – Jimmy bleibt immer an Rafaels Seite!