New York City ist ohne jeden Zweifel eine der meistfotografierten Städte der Welt. Und trotzdem gibt es immer wieder Künstler und Fotografen, die uns neue Perspektiven auf diese inspirierende Metropole eröffnen. Der 18-jährige Antonio Jaggie alias KOSTEN zum Beispiel.

Als Urban Explorer, also jemand, der den städtischen Raum mit der Kamera erkundet – immer auf der Suche nach Orten, die aus der kollektiven Wahrnehmung verschwunden sind – richtet er den Blick auf das Abseitige, Unterirdische, Schmutzige. Die Wahrzeichen der Stadt werden in seinem Spiel mit Licht und Schatten höchstens zu Nebendarstellern.

Diese urbanen Streifzüge bleiben jedoch nicht auf seine Heimatstadt New York beschränkt, auch in Chicago und Detroit war er schon unterwegs und fütterte seinen Instagram-Feed mit stark komponierten Bildern.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alle Bilder © KOSTEN

 

 

MEHR VON ANTONIO