Bei neuen Zielen für den nächsten Urlaub spielen Suchmaschinen wie Google eine immer relevantere Rolle. Mithilfe eines Suchwortes kann man sich über die gröbsten Fakten einer beliebigen Destination informieren. Websites wie Google Trends analysieren das Interesse solcher Suchwörter und wie sie sich im Laufe der Jahre verändern.

Der Reiseveranstalter „True Luxury Travel“ hat mithilfe dieses Tools die am häufigsten gesuchten Reiseziele zwischen 2004 und 2016 ermittelt. Überraschender Favorit in der Google-Suche: Der afrikanische Inselstaat Kap Verde, der einen Interessenanstieg von 3000 Prozent im Vergleich zu 2004 hatte. Allein von 2015 bis 2016 gab es einen Besucheranstieg von 13,6% im Land.

Auf Platz zwei liegen die Vereinigten Arabischen Emirate mit einem Interessenanstieg von 681%. Darauf folgen die Philippinen (Platz drei), Pakistan (Platz vier) und Nigeria (Platz fünf). Grundsätzlich zeigt die Analyse, dass Touristen weltweit sich mehr und mehr für exotische Destinationen begeistern.

via Lonely Planet

Photo by Jeremy Bishop on Unsplash