Der Fotograf Kilian Schönberger reiste in die italienischen Alpen um spät in der Nacht den Aufstieg zu einem besonderen Naturschauspiel auf sich zu nehmen. Es handelt sich dabei um merkwürdig geformte Säulen, die es so in Südtirol zu sehen gibt. Seine Serie „Ortherworld“ zeigen Erdpyramiden im morgendlichen Nebel, die zunächst an Stalagmiten erinnern. Die Formation sind allerdings auf anderem Weg entstanden: Durch Erosion steigen die Pyramiden aus dem Lehmboden auf der von Gletschern der letzten Eiszeit zurückgelassen wurde. Jede Spitze der Pyramiden hat einen großen Felsblock aufliegen, der den darunter liegenden Boden vor Wind und Wetter schützt. Kilian war von Morgens bis Mittags vor Ort und hat die ohnehin seltsamen Felsformationen im mystischen Nebel fotografiert. Hier seht ihr die beeindruckenden Bilder.

MEHR

Weitere Arbeiten von Kilian Schönberger findet ihr auf seiner Website, Instagram und Facebook.