Wasser, marsch! Die Victoriafälle sind ein breites Wassergefälle zwischen Simbabwe und Sambia. Sie zählen seit 1989 zum Weltnaturerbe von UNESCO, unter anderem weil sie der breiteste durchgehende Wasserfall der Erde sind. Die Einheimischen nennen den Wasserfall „Mosi-oa-Tunya“ was auf Deutsch „donnernder Rauch“ bedeutet. Der Name kommt vom Wasser-Sprühnebel, der selbst in 30km Entfernung zu sehen ist.

Aufgrund des Sprühnebels hat sich sogar ein kleines Regenwaldgebiet entwickelt, in dem es 24 Stunden und an sieben Tagen der Woche nur regnet! Unmittelbar an der Kante des Wasserfalls ist übrigens der „Devil’s Pool“ gelegen: Ein natürlicher Pool, in dem man gefahrlos baden kann – mit fantastischem Blick auf die Viktoriafälle!

CC BY-SA 2.0 by Charles Hayes