Bereits mehrere Male mussten wir feststellen, dass an dem Sprichwort „Tiere sind die besten Freunde des Menschen“ etwas Wahres ist. Die Geschichte der 6-Jährigen Autistin Iris Grace und ihrer Katze Thula sind hierfür nur ein weiterer Beweis.

Iris wurde mit der Entwicklungsstörung Autismus geboren. Bis zum Alter von 5 Jahren viel ihr nicht nur das Sprechen schwer, sie litt an Angstzuständen und lebte in völliger Isolation. Ihre Eltern, die jegliche Therapieformen probierten, hatten schon fast aufgegeben, bis ihnen die Katze Thula über dem Weg lief und Iris unerwartet dabei half tagtägliche Ängste zu minimieren und sie in Stresssituationen beruhigte.

Was dann geschah, verblüffte alle: Iris begann nicht nur allmählich zu sprechen, sondern zeigte auch, welche großartige Künstlerin in ihr steckt. Immer dabei, Thula, die erstaunlicherweise interagiert, wenn Iris mal wieder ein abstraktes Bild malt, mit Playdooh spielt oder das macht, was früher kaum denkbar gewesen wäre – einen Ausflug ins Grüne beispielsweise.

Kein Wunder, dass diese einzigartige Mensch-Tier-Beziehung und herzerwärmende Freundschaft von Iris und Thula um die Welt geht. Die Message ist ausdrucksstark wie simpel: Different is brilliant.


Iris Grace - Das Buch

Die herzzerreißende Geschichte von Iris und Thula gibt es übrigens in Wort und Schrift hier.