Rund 108 Millionen Museumsbesuche wurden dieses Jahr schon gezählt, ein Anstieg von 1,3 Millionen Menschen im Vergleich zum vergangenem Jahr. Ein gut ausgewähltes Kulturprogramm gehört mittlerweile in die Urlaubsplanung mit dazu. Statt ausschließlich Sonne, Meer und Strand stehen Kunst, Geschichte und andere Themenbereiche auf den To-Do-Listen.

Die Themed Entertainment Association, eine Non-Profit-Organisation im Entertainmentbereich, hat nun die meist besuchten Museen der Welt veröffentlicht. Auf Platz eins findet sich das National Museum of China in Beijing, gefolgt vom National Air and Space Museum in Washington und dem Pariser Louvre. Weitere Museen, die sich vor großem Andrang kaum retten können:

National Museum of Natural History, Washington DC (4),
The Metropolitan Museum of Art, New York City (5),
British Museum, London (6),
Shanghai Science and Technology Museum, Shanghai (7),
National Gallery, London (8),
Vatican Museums, Vatican City (9),
und Tate Modern, London (10).

via Lonely Planet