Kein Teil der Erde ist so unerforscht wie unsere Weltmeere. Gerade mal fünf Prozent der riesigen Gewässer ist bisher durch Forscher entdeckt, der Rest verbirgt sich weit, weit unter dem Meeresspiegel. Die slowakische Fotografin Michaela Skovranova taucht ein in die geheimnisvolle Unterwasserwelt und fotografiert in dramatischen Aufnahmen das Meeresleben.

Mit ihren szenischen, eher dunkel gehaltenen Fotografien will sie die Aufmerksamkeit auf die Beziehung zwischen Mensch und Natur lenken. Durch den kurzen Zeitraum, der aufgrund des Sauerstoffmangels unter Wasser entsteht, muss die Fotografin klug vorplanen, wie ihre Bilder auszusehen haben.

via My Modern Met