Erinnert ihr euch noch an eure Pubertät. An die Zahnspangen von der Größe einer Sendestation? An die mit unförmigen Tieren bestickten Pullover von Mutti? An die Pickelepidemien, die immer just dann begannen, wenn das Date mit dem ok-aussehenden Girl aus der Parallelklasse anstand? An die Sinnkrisen und Weinkrämpfe angesichts der unfairen Welt? Alles Dinge, die man verdrängt hat und doch die Zeit, die uns zu dem gemacht hat, was wir heute sind. Zumindest teilweise.

Es waren komische Jahre. Und genau so nannte die US-amerikanischen Fotografin Merilee Allred ihre ganz wunderbare Fotoserie. Das „Awkward Years Project“ bringt Menschen aus dem Hier und Jetzt mit ihren pubertären Teenie-Versionen zusammen.

Erleichtert lächelnde Menschen, die jetzt mit einer gehörigen Portion Ironie auf das ehemalige Ich zurückblicken können, halten ein Porträt ihres pubertierenden Selbst hoch. Und jeder, der Selbstvertrauen genug hat, ist dazu aufgerufen, mitzumachen und sein Foto mitsamt Story einzuschicken.

Alle Bilder © Merilee Allred

 

MEHR DAVON