Alle Mondsüchtigen sollten sich den 14. November 2016 dick im Kalender anstreichen: Wer an diesem Tag mit bloßem Auge in den Himmel guckt wird mit großer Wahrscheinlichkeit einen Supermond erkennen. Dieser ist 14% größer und 30% heller als ein regulärer Vollmond, so die NASA.

Der Supermond wird nicht nur der am kürzesten entfernteste Supermond von der Erde in 2016 sein, sondern auch der des bisherigen 21. Jahrhunderts. Denn so nah wird der Mond nicht vor dem 25. November 2034 sein. Der Mond wird seine maximale Größe um ca. 13:52 Uhr  (UTC +1) hier in Deutschland  erreicht haben. Auf der Website von slooh.com kann man ab 0:00 Uhr (UTC +1) einen Live Stream zum Mondscheinspektakel anschauen.