Auch wenn man es derzeit nicht glauben mag, aber in vier Tagen beginnt, zumindest dem Kalender zufolge, der Winter. Und obwohl die Chancen auf eine dichte Schneedecke in Berlin generell eher schlecht stehen, ist Schnee doch das schönste Kleid dieser Jahreszeit, die ansonsten nur mit klirrender Kälte, kurzen Tagen und triefenden Nasen aufwarten kann.

Wie schön die Flocken tatsächlich sind und in welch filigraner Schönheit Wasser gefriert, zeigen die Makroaufnahmen von Alexey Kljatov. Er fing die Schneeflocken auf dem Balkon seines Hauses ein, legte eine Glasplatte darunter, bestrahlte diese mit einer LED-Taschenlampe und benutze grobe Wolle als Hintergrund.

Dadurch konnte er die wundersame kristaline Struktur der Flocken auch für das menschliche Auge sichtbar machen. Überlegt es euch also in Zukunft zweimal, ob ihr den Schnee verflucht!

Für all jene, die es ihm gerne nachtun würden, hält Alexey hier übrigens eine detaillierte Beschreibung seiner Vorgehensweise bereit.

Alle Fotos © Alexey Kljatov

MEHR VON ALEXEY