Alexander Khimushinu ist ein Portraitfotograf mit besonderer Mission. Vor neun Jahren packte er seine Koffer und fotografiert seit dem die unterschiedlichsten Kulturen und Ethnien der Erde. 84 Länder hat er schon besucht, unter anderem Iran, Afghanistan, Somalia und Indien.

Sein letztes Reiseziel war das russische Sibirien, wo er insgesamt 25.000 Kilometer zurücklegte, um atemberaubende Landschaften und dort lebende Naturvölker einzufangen. Vom trockenen Steppenland, zum Baikalsee bis zur kältesten Stadt der Erde, Yakutsk – Überall fand er Menschen mit verschiedenen Traditionen, Trachten und Geschichten. Hier einige Beispiele seiner einzigartigen Portraitsammlung: