Wie sehr unterscheiden sich Schönheitsideale in den verschiedenen Ländern dieser Erde? Um das herauszufinden, starteten die Herausgeber einer Studie für eine britische Online-Apotheke im letzten Jahr ein Experiment: Sie beauftragten 18 Grafikdesigner weltweit damit, das Foto einer jungen Frau so zu bearbeiten, dass sie in ihren jeweiligen Heimatländern als attraktiv gelte. Die Ergebnisse sind ebenso drastisch wie aufschlussreich.

Nun wurde das Experiment wiederholt – mit dem Foto eines Mannes. Und auch hier offenbarte sich die große Varietät im Blick auf den männlichen Körper. Während das Originalfoto in einigen Ländern einiges an Muskelmasse zulegte, unterzogen andere ihm eine radikale Schlankheitskur. Auch die Tönung der Haut und die Körperbehaarung spielten eine gewichtige Rolle. Die vollständige Studie gibt es hier.

Die Idee dieser Studie basiert auf einem Projekt der Journalistin Esther Honig, die ein Selbstporträt um die Welt schickte, um Schönheitsstandarts ausfindig zu machen, die das Bild der Frau bestimmen.

 

(via Klonblog)